french-horn.net

Horn Info

German English

Und sonst

Personen

Gumpert, Friedrich Adolph

Friedrich Adolph Gumpert (* 27. April 1841 in Lichtenau (Thüringen); † 31. Dezember 1906 in Leipzig) war ein deutscher Hornist und Professor am Konservatorium Leipzig.

Gumpert war einer der herausragenden Hornisten seiner Zeit. Geboren als 6. Kind von Johann Georg Gumpert "Maurergeselle und Häusler" in Lichtenau bei Neustadt/Orla erhielt er ab 1855 seine Ausbildung beim Stadtmusiker Hammann in Jena. Er wirkte danach ab 1860 als Hornist in Bad Nauheim, St. Gallen und nach Absolvierung seiner Militärzeit in Eisenach (1862 - 1864) im Orchester in Halle. Carl Reinecke holte ihn nach Leipzig,  er war vom 1. Oktober 1864 bis 1899 Solohornist im Gewandhausorchester zu Leipzig. 1896 war er Mitbegründer des Gewandhausbläserquintetts.

Am 15.12.1866 spielte er in einem Kammermusikabend im Gewandhaus von Johannes Brahms das Horntrio op.40 zusammen mit Clara Schumann und Ferdinand David. Clara Schumann berichtet am 22.12.1866 an Brahms darüber:
 

... Dein Trio (ich hatte es mir von Simrock erbeten) hatten wir schon einstudiert, und der Hornist war vortrefflich! Ich glaube, er hat nicht einmal gekickst, und das will doch viel sagen, freilich hatte er Ventilhorn, zum Waldhorn war er nicht zu bringen.

 

Eine große Bedeutung hatte Gumpert als Lehrer. Er war von 1882 bis 1906 Professor für Horn am Konservatorium Leipzig. In dieser Zeit hatte er zahlreiche Schüler, die selbst bedeutende Hornisten wurden.  Unter diesen hatten Anton Horner, Max Hess, Heinrich Lorbeer und Max Pottag später einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Hornspielens in den USA. Auch seinen Nachfolger als Solohornist im Gewandhaus, Arno Rudolph, bildete Gumpert aus. Von Gumpert wurden zahlreiche Notenausgaben veröffentlicht, darunter eine Hornschule, Hornquartette, Bearbeitungen für Horn und Klavier und eine Reihe von Orchesterstudien für Horn. Meist wird er auf diesen Ausgaben "Gumbert" genannt, eine bewusst falsche Schreibweise. So wurde er nämlich mit dem bekannten Komponisten Ferdinand Gumbert verwechselt, was ihm nicht unrecht war.


Aus dem Zeugniss des Leipziger Conservatoriums für Musik für das Jahr 1893 für Anton Horner (1877 - 1971)

Zeugnis

Waldhorn. kommt pünktlich zur Stunde und macht hübsche Fortschritte.  Fr. Gumpert